KÖRPER 2000

  • KÖRPER II

    8. Juni 2000 — 1. Juli 2000

    KÖRPER II Der zweite Teil des Themenkomplexes ”Körper” in der Fotogalerie Wien steht ganz im Zeichen des künstlich kreierten, vervielfältigten, geklonten und manipulierten Körpers. Seit dem Klonexperiment am Schaf ”Dolly” kann eine Überwindung von ethischen, religiösen und moralischen Bedenken – zumindest im Tierbereich – konstatiert werden, und die Frage nach einem zukünftigen Klonen des Menschen […]
  • KÖRPER III

    6. September 2000 — 30. September 2000

    Im dritten Teil des Ausstellungszyklus Körper hat die FOTOGALERIE WIEN eine Auswahl zum Themenkomplex der Pornographie getroffen. Aus dem Griechischen stammend, bezeichnete Pornographie ursprünglich die Beschreibung des Lebens, der Tätigkeiten und der Sitten von Prostituierten. Mit der Vormachtstellung der christlichen Geisteswelt veränderte sich der Fokus des inhaltlichen Bedeutungsfeldes und unter Pornographie wurde nunmehr die Beschreibung […]
  • KÖRPER I

    2. März 2000 — 1. April 2000

    Die Schwelle zum neuen Jahrtausend ist von Konzeptionen des verschwindenden Körpers durchzogen, welche sich in den 80er und 90er Jahren und im Zusammenhang mit der Selbstdemontage des Menschen angesichts der technologischen Weiterentwicklungen zu manifestieren begannen. 1982 philosophierten Dietmar Kamper und Christoph Wulff über „Die Wiederkehr des Körpers”, dessen Verschwinden darin implizit als vorausgesetzt gilt, der […]
  • KÖRPER IV

    7. Dezember 2000 — 13. Jänner 2001

    „KÖRPER IV“ Im letzten Teil des Themenzyklus „Körper“ untersucht die Ausstellung fotografische Konzepte der Privatheit, wobei diese dem Öffentlichen nicht konträr gegenüberstehen, sondern in einer engen Beziehung. Bereits die banale Tatsache einer fotografischen Speicherung und der damit zusammenhängenden Multiplizier- und Manipulierbarkeit widerlegt jeden Anspruch auf das ultimativ Private und tritt vielmehr als Mischform des öffentlich […]