Categories
Ausstellungen

Lesung und Bar

DIENSTAG, 18.1., 19.00 UHR

Seit 2014 wächst die Serie der Getippten_Fotografien von Bastian Schwind.
Begonnen hat die Serie als Versuch, fiktive Motive durch Ein-Wort-Beschreibungen fotografisch umzusetzen. Durch das Lesen dieser Textlandschaften werden Assoziationen aktiviert. Die Bilder sollen in den Köpfen der Betracher:innen entwickelt werden. Ziel ist es, nicht konkrete Abbildungen zu präsentieren, sondern Vorstellungen zu vermitteln. Zum Anlass des 40-jährigen Jubiläums der FOTOGALERIE WIEN werden in einer experimentellen Lesung die getippten_Landschaften zu gesprochenen. Die neueren Arbeiten, Waldbrand_2019 und Fackelmarsch, werden ihrer Bildlichkeit beraubt und als ein rein akustisches Erlebnis dem Publikum näher gebracht.
Gelesen von Jura Musger, Marion Steinfellner und Herbert J. Wimmer.

Bastian Schwind, *1987, lebt und arbeitet in Wien. Bildende und Mediale Kunst (Fotografie bei Gabriele Rothemann), Universität für angewandte Kunst Wien; Akademie für Kunst, Architektur und Design Prag bei Hynek Alt und Sasha Vaijd. 2021 Staatsstipendium für Fotografie (AT). Er beschäftigt sich mit fotografischen Themen, bearbeitet diese aber in verschiedenen Medien. Ausstellungen im In- und Ausland (Auswahl): Kunstverein Bremerhaven (DE) / Produzentengalerie Plan D, Düsseldorf (DE) / Czech China Contemporary Gallery, Peking / Fotograf Gallery, Prag / Vent Gallery, Wien / Künstlerhaus Wien. Sammlungen (Auswahl): Andra SpallArt; Stadt Wien; Fotosammlung des Bundes (AT). www.bastianschwind.com

zurück zur Eventliste