Categories
Ausstellungen

Gespräch und 16-mm-Filmvorführung und Screening

SAMSTAG, 29.1., 11.00 Uhr – Matinée
Gespräch: Wie alles begann: Friedl Kubelka, Gabriele Rothemann und Susanne Gamauf

SAMSTAG, 29.1., 13.00 Uhr
16-mm-Filmvorführung und Screening: Filme aus dem Senegal, 2013–2020: Friedl Kubelka
Artist Talk mit Screening: Gabriele Rothemann

Bei jeder Veranstaltung sind max. 25 Personen erlaubt.
Deshalb bitten wir um Anmeldung unter: fotogalerie-wien@wuk.at

Eine Matinée mit zwei herausragenden Künstlerinnen, die außerdem auch Pionierinnen in Bezug auf die Lehre und Vermittlung von künstlerischer Fotografie in Österreich sind. Wie war das damals, als 1990 die Schule für künstlerische Photographie Friedl Kubelka eröffnete, als 2001 die erste Klasse für künstlerische Fotografie an der Universität für angewandte Kunst etabliert wurde? Wie ließ/lässt sich die eigene Kunstproduktion mit der zeitlich vereinnahmenden Arbeit als Lehrende vereinbaren? Lehrkonzepte? Veränderungen im Bereich künstlerischer Fotografie seit der Möglichkeit eines Studiums? Viele interessante Aspekte und Fragen, die wir gemeinsam erörtern möchten. Fragen aus dem Publikum sind herzlich willkommen. In der Pause gibt es die Möglichkeit für Gespräche im entspannten Rahmen.
Danach zeigt Friedl Kubelka Filme aus dem Senegal, 16-mm, im Kino der Galerie mit der Möglichkeit, im Anschluss daran Fragen zu stellen.
Zum Abschluss tauchen wir ein in das Werk von Gabriele Rothemann und laden zum Artist Talk und Screening.

Friedl Kubelka *1946; Kindheit in Wien und Berlin, lebt und arbeitet in Wien. Kaufmännische Lehre; 1965–69 Graphische Lehr- und Versuchsanstalt, Wien; 1971 Meisterprüfung; bis 1977 kommerzielles Fotoatelier; ab 1971 künstlerische Arbeiten; 2005 Österreichischer Staatspreis für Photographie; 2016 Österreichischer Kunstpreis für Film; 2019 ERSTE-Preis für Film. 1990 Gründung der Schule für künstlerische Photographie, Wien, Leitung und Unterrichtstätigkeit bis 2010; 2006 Gründung der Schule für unabhängigen Film, Wien, Leitung bis 2013. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland.

Gabriele Rothemann *1960 in Offenbach am Main, lebt und arbeitet in Wien. 1981–1985 Studium der Fotografie, Kunsthochschule Kassel; 1985–1987 staatliche Kunstakademie Düsseldorf, Klasse für Malerei bei Prof. Fritz Schwegler; 1987 Meisterschülerin; seit 2001 Professur für Fotografie/Bildende Kunst, Universität für angewandte Kunst Wien.
Preise und Stipendien (Auswahl): 1988-89 DAAD Jahresstipendium am California Institute of the Arts, LA (bei John Baldessari und Michael Asher); 1996–1997 Deutsche Akademie Rom Villa Massimo; 2014 Preis der Stadt Wien für Bildende Kunst; 2017 EIKON Award (45+). Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland. www.gabrielerothemann.com

Susanne Gamauf *1960 in Wien, lebt und arbeitet in Wien. 1978–83 Universität für angewandte Kunst, Wien, Oswald Oberhuber; 1985–95 Kuratorin der Ausstellungsreihe Fotografie, Galerie Cafe, Wien; 1986 Akademie der bildenden Künste Wien, Arnulf Rainer; freischaffende Künstlerin, Kuratorin, seit 1984 in der FOTOGALERIE WIEN tätig. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland.

zurück zur Eventliste